PRK Kunststoffverarbeitung+49 (0) 75 58 / 92 02 - 0
+49 (0) 75 58 / 92 02 - 19
info@prk-ill.de
PRK Kunststoffverarbeitung GmbH 
Gewerbestr. 15 
88636 Illmensee
Sie sind hier:

Expansionsverfahren

Expansionsverfahren Faserverbundbauteile durch mikrozellularen StrukturschaumUm eine signifikante Gewichtsreduktion bei Faserverbundbauteilen zu erzielen, bietet sich die Verarbeitung expandierender Polyesterharze in vakuumgestützten Verfahren an. Die flüssigen Schaumharze auf Basis von ungesättigten Polyestern bilden beim Aushärten einen mikrozellularen
Strukturschaum (Konstruktionsschaum) mit Dichten von rund einem halben Gramm pro cm3.
Aufgrund der Volumenverdoppelung des Schaumharzes wird im Vergleich zu konventionellen Polyesterharzen nur die Hälfte an Harz benötigt; dies ermöglicht Gewichtseinsparungen beim fertigen Bauteil von bis zu 30 %. So erlaubt es die Verwendung von Polyester-Schaumharzen, technisch hochwertige und leichte Bauteile aus faserverstärktem Kunststoff herzustellen, die vor allem als Leichtbauteile bei Wohnmobilen, Lkw und Bussen eingesetzt werden, aber auch als technische Formteile, Abdeckhauben oder Sanitäreinrichtungen begehrt sind.

Umsetzung Ihrer Composite-Träume durch Polyester-Schäume:

Bei diesem Verfahren kommt ein zweiteiliges Formwerkzeug mit Unter- und Oberteil bzw. Grundform und Gegenform zum Einsatz, das aufgrund seiner speziellen Konstruktion luftdicht schließt. Auch hier lässt sich ein Gelcoat zur Oberflächengestaltung auf die Forminnenseite applizieren. Das Unterteil wird dann mit speziellen Fasermaterialien ausgelegt, auch eine Sandwichkonstruktion ist möglich, sogar biegesteife Sandwichteile mit Schaumkern können hergestellt werden. Falls darüber hinaus beispielsweise eine direkte Anbindung von Metallverstärkungen und Gewindeelementen erfolgen soll, muss auch dafür zu diesem Zeitpunkt gesorgt werden. Abschließend wird flüssiges Schaumharz (Polyesterschaum) eingebracht und das Formwerkzeug geschlossen. Infolge der chemischen Abläufe schäumt das Polyesterharz auf und übernimmt nun die Funktion der Harzmatrix. Durch das Arbeiten unter Vakuum kann sich der Polyesterschaum zwischen den Glasmatten optimal verteilen und somit die Form vollständig ausfüllen. Die entstehenden Reaktionsdämpfe werden umweltverträglich zusammen mit der Luft per Vakuumpumpe aus der geschlossenen Form abgesaugt.

Vorteile des Vakuumexpansions-Verfahrens:

  • hohe Laminatqualität
  • großflächige Bauteile mit beidseits glatten Oberflächen herstellbar
  • erhebliche Gewichtseinsparung durch die mikrozellulare Schaumstruktur der UP-Schaumharze
    und darüber hinaus durch Sandwichkonstruktionen möglich
  • kostengünstige Fertigung
    • durch Verarbeitung in kurzen Taktzeiten
    • durch die deutliche Materialersparnis von bis zu 30 % durch die mikrozellulare
      Schaumstruktur der UP-Schaumharze
PRK Kunststoffverarbeitung
+49 (0) 75 58 / 92 02 - 0
+49 (0) 75 58 / 92 02 - 19
PRK Kunststoffverarbeitung GmbH 
Gewerbestr. 15 
88636 Illmensee
Ansprechpartner
Kontakt

Materialien

Leistungen

Branchen Lösungen

© 2017 PRK Kunststoffverarbeitung GmbH   Impressum    Datenschutzerklärung    nach obendiese Seite drucken